Wachauer Marillenkuchen

Im Donauhof gibt es am Frühstücksbuffet sehr oft unseren beliebten Marillenkuchen - frisch gebacken von Senior-Gastgeberin Gisela Mandl. Wer den Marillenkuchen zuhause nachbacken möchte, für den verraten wir hier unser Rezept:

Zutaten:

2 kg Marillen
8 Eier
400g Butter
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Zimt
1 Zitronenschale, abgerieben
400g Zucker
400g Mehl
1 TL Staubzucker

Zubereitung:

Marillen halbieren und entkernen. Die Eier trennen, Eiklar zu Schnee schlagen, Butter mit den Dottern, Zimt, Zitronenschale und Vanillezucker schaumig rühren. Zucker langsam unterrühren. Mehl mit Backpulver versieben und unter den Dotterabtrieb heben. Zuletzt den Schnee mit einem Schneebesen unterziehen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen, die Masse aufstreichen und mit den Marillen belegen. Im vorgeheizten Rohr bei 160°C ca. 45 Minuten backen, auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen. 

Tipp von Gisela Mandl:

Besonders gut schmeckt es, wenn man den Kuchen mit Vanillecreme verfeinert, darauf die Marillen geben und mit Mandelblättchen bestreuen.